Shareholder Value Beteiligungen AG HauptversammlungGerne wollen wir dir in diesem Beitrag einen Bericht von der Hauptversammlung der Shareholder Value Beteiligungen AG (SVB AG) geben. Wir hatten am 23. Mai 2018 die Möglichkeit an der Shareholder Value Hauptversammlung teilzunehmen.

Wer ist die Shareholder Value Beteiligung AG?

Die Shareholder Value Beteiligungen AG ist eines der Mandate der Shareholder Value Management. Bei der SVB AG handelt es sich um eine Aktiengesellschaft, die über die Börse gehandelt werden kann. Unter der ISIN DE000A168205 kann die Aktie am Entry Standard des Open Markets der Frankfurter Wertpapierbörse ge- und verkauft werden. Die weiteren Mandate der Shareholder Value Management sind Fonds. Das bekannteste Mandat ist dabei der Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen. Im Vergleich zu den Fonds ist die SVB AG offensiver ausgerichtet und auf wenige Positionen konzentriert. Das hat seit 2000 zu einer ansehnlichen Performance geführt.

Was macht die Beteiligungsgesellschaft?

Die Shareholder Value Beteiligungen AG investiert nach den Prinzipien des Value Investings in Nebenwerte in der DACH Region. Sie sucht dabei insbesondere inhabergeführte Unternehmen, deren Management langfristig denkt und “Skin in the Game” hat. Zur Investmentstrategie lassen wir hier gerne den Vorstand der SVB AG, Frank Fischer, zu Wort kommen. In diesem Video erläutert er, welche Qualität er in Unternehmen sucht:

Was geschah im Geschäftsjahr 2017?

Im Jahr 2017 entwickelte sich die Shareholder Value Beteiligungen sehr gut, wie du im Geschäftsbericht für 2017 nachlesen kannst. Nach bereits beeindruckenden 46,5% Jahresperformance im Jahr 2016, lag die Performance 2017 bei ebenfalls sehr starken 34,4% (diese Werte haben natürlich keine Aussagekraft für die Zukunft). Dementsprechend gab es auch auf der Shareholder Value Hauptversammlung lobende Worte von den Aktionären.

STADA

Im Jahr 2017 war ein Werttreiber die Beteiligung in der STADA AG. Um die STADA AG gab es 2017 einen spannenden Übernahmekrimi, den du im Archiv des manager magazin gut nachverfolgen kannst. Die SVB AG war bei 33 € bei STADA eingestiegen. Bei 66,25 € hat sie ihre Anteile am Unternehmen komplett abgetreten.

Secunet

Langfristig erfolgreiche Nebenwerte im Portfolio der SVB AG sind die Secunet und die Washtec. Die Secunet Security Networks AG ist ein Spezialist für Sicherheitstechnik. Sie entwickelt u.a. IT Sicherheitsprodukte für die Bundeswehr. Vor dem Hintergrund zunehmender weltpolitischer Spannungen und der Notwendigkeit zur weiteren Digitalisierung scheint die Secunet interessante Produkte anbieten zu können. Auch wenn die Aktie der Firma in den letzten Monaten bereits gut gelaufen ist, gibt aus Sicht der SVB AG in Zukunft noch einiges Potential im Unternehmen. Das erklärt auch, warum die Secunet mit 15,9% des Portfolios die größte Position der Beteiligungsgesellschaft ist.

Washtec

Die Washtec AG hat im Vergleich zu Secunet ein eher “langweiliges” Geschäftsmodell: “Das Unternehmen, das seit 1997 an der Börse gelistet ist, produziert, vermarktet und wartet mit über 1.800 Mitarbeitern eine komplette Produktpalette von Waschanlagen für alle Arten von Fahrzeugen […]” (Quelle: Washtec Investor Relations). In ihrem Markt hat es die Washtec AG geschafft, sich weltweit eine sehr gute Position zu erwirtschaften. Die Shareholder Value Beteiligungen AG hat von dieser Entwicklung profitiert. Ihre Beteiligung hat sie vor einigen Jahren unter 10 € aufgebaut. Mittlerweile steht der Kurs bei fast 80 €. Ende 2017 macht die Washtec noch 10,3% des Portfolios der Beteiligungsgesellschaft aus, obwohl ein Teil der Aktien Ende 2017 verkauft wurde.

Shareholder Value HauptversammlungGfK

Im vergangenen Jahre sorgte die GfK im Portfolio der SVB AG für eine Premiere: Sie ist die erste Beteiligung in Private Equity. Die GfK ist seit März 2017 mehrheitlich im Besitz des Acceleratio Capital N.V. Investmentfonds. Die SVB AG hat sich im Zuge des Delistings mit den neuen Besitzern geeinigt. Daher hält sie noch einen kleinen Teil an der ehemaligen GfK. Diese Beteiligung findet sich unter dem Namen Acceleratio Topco im Portfolio der SVB AG. Dort macht sie 15,3% aus.

Metro

Eine Position, die auf der Shareholder Value Hauptversammlung für Nachfragen der Aktionäre sorgte, ist die Metro AG. Ende 2017 macht die Metro 5,7% des Portfolios der SVB AG aus. Sie ist damit eine eher kleinere Position. Die Metro AG wurde – wie im hier eingebundenen Video auch von Frank Fischer erläutert – auf Basis einer Spin-Off-Situation gekauft. Die Aufteilung der Geschäfte der Metro AG und der Ceconomy (Media Markt und Saturn) sollte Wert schaffen. Die These ist jedoch anders verlaufen als gedacht: Der Kurs der Aktie hat in den letzten Monaten deutlich nachgegeben. Ein Grund dafür war die Entwicklung im Russlandgeschäft. Die SVB AG prüft aktuell, wie sie weiter mit der Position umgeht.

Verwaltungskosten der SVB AG

Ein weiteres Thema, das für Nachfragen sorgte, waren die Kosten der Shareholder Value Beteiligungen AG. Die Struktur sieht wie folgt aus: Zentraler Kostenblock für die SVB AG sind die Verwaltungskosten, die an die Shareholder Value Management abgeführt werden. Diese belaufen sich jährlich auf 1,19% des Portfolios (1% + 19% Mehrwertsteuer). Dazu kommt bei einer Performancegebühr: Übersteigt der jährliche Performance 10%, erhält die Shareholder Value Management AG eine Erfolgsbeteiligung von 10% der darüber hinaus erwirtschafteten Erträge.

Was nehmen wir von der Shareholder Value Hauptversammlung mit?

Aus unserer Sicht hat die Shareholder Value Hauptversammlung gezeigt, dass sich Value Investing lohnt. Insbesondere Nebenwerte bieten hier spannende Chancen, um langfristig an der Wertentwicklung von Unternehmen zu partizipieren und eigenes Vermögen aufzubauen. Die Shareholder Value Beteiligungen AG ist nur ein Beispiel dafür, wie sich Value Investoren diese Chancen zu nutzen machen können. Im deutschsprachigen Raum gibt es einige weitere Spezialisten, die mit einer Value Investing Perspektive im Nebenwertemarkt engagiert sind. Auf unserer Übersicht kannst du viele davon finden.

 

 

Transparenzhinweis: Der Autor hat diesen Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Er kann die Richtigkeit der angegebenen Daten aber nicht garantieren. Es findet hier auch keine Anlageberatung von valueDACH statt. Dieser Bericht stellt keine Aktienempfehlung von valueDACH dar, sondern spiegelt die persönliche, private Meinung des Autors wider. Der Autor hält derzeit Aktien der Shareholder Value Beteiligungen AG.

Bericht von der Hauptversammlung 2018 der Shareholder Value Beteiligung AG
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Mehr | More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.