Value Investoren sind oft sehr neugierige Menschen. Wir von valueDACH sind auch neugierig auf das, was außerhalb “unseres Universums” an der Börse passiert. Denn wir fischen alle am selben Teich – dem Markt. Um von dort irgendwann mit attraktiver Beute heim zu kommen, kann es hilfreich sein an den richtigen Stellen zu fischen. Um diese zu finden, lohnt es sich zu verstehen mit welchen Strategien andere fischen. Oder anders gesagt: Es lohnt sich zu verstehen, welche Strategien andere Akteure am Markt verwenden, um Geld zu verdienen. So kann man auch die Mechanismen verstehen, mit denen sie den Markt beeinflussen. So lernt man dazu und findet vielleicht sogar besonders attraktive Jagdgründe.

Besonders spannend wird es für uns dann, wenn Value Investoren beginnen andere Methoden für sich zu nutzen und damit ihre Value Investing Methodik zu verbessern. Konkret ist das der Fall bei den Frankfurter Value Investoren von ACATIS, die schon seit längerer Zeit daran arbeiten die künstliche Intelligenz für sich nutzbar zu machen. Wie nützt ACATIS künstliche Intelligenz genau?

Der ACATIS AI BUZZ US Equities – Künstliche Intelligenz für das Sentimentinvesting

Ein Beispiel, das mit “Value überhaupt nichts zu tun hat”, ist der ACATIS AI BUZZ US Equities. Dieser Fonds wertet Daten aus verschiedensten Online-Quellen aus und macht sie mit Hilfe künstlicher Intelligenz nutzbar: Aus den Daten wird ein Sentiment – also ein Stimmungsbild – für mehrere hundert Einzelwerte gebildet. Aus dem Pool der Einzelwerte werden die Aktien mit dem bestem Stimmungsbild gekauft.

Dabei beschränkt sich der Fonds vorwiegend auf den nordamerikanischen Markt, weil dieser die ergiebigste Basis liefert. Datenquellen für die Analyse sind dabei u.a. Foren, twitter, Seeking Alpha, Blogs und reichweitenstarke Publikationen, wie das Wallstreet Journal, Bloomberg oder die New York Times.

ACATIS AI BUZZ Fund - ACATIS Künstliche Intelligenz
Die Datenquellen des Fonds

Besonders StockTwits und twitter liefern einen wichtigen Beitrag, um das Sentiment zu bilden (Falls du twitter selbst nur wenig nutzt, kannst du dir nach vorherigem Login mit Hilfe unserer Listen einen kleinen Eindruck davon machen, wie der Diskurs auf twitter abläuft). Einen weiteren Einblick in den Fonds und seine Funktionsweise, gibt uns Stefan Riße von ACATIS in diesem Interviewausschnitt, der Teil eines längeren Gesprächs mit ihm war:

Bericht aus der Werkstatt: 4th NextGen AI Aware Event

Einen noch tieferen Einblick in die Nutzung von künstlicher Intelligenz bei ACATIS liefert diese Aufzeichnung des 4th NextGen AI Aware Event. Ab 13:25 spricht Jamie Wise von Periscope Capital über den AI Buzz Fund. Vorher geht bereits Dr. Hendrik Leber, mit dem wir schon an anderer Stelle ein sehenswertes Interview geführt haben, ausführlicher auf den Einsatz von künstlicher Intelligenz ein:

Dabei wird deutlich auf welche verschieden Art ACATIS künstliche Intelligenz nutzt: Künstliche Intelligenz hilft durch Selektionen aus großen Datenmengen – sei es aus Zahlen oder Text – Analysten bei der Auswahl von einzelnen Werten. Auch kommt sie in einigen Fonds, wie dem ACATIS AI BUZZ US Equities, bereits autonom zum Einsatz. Dort erstellt sie selbst ein Portfolio. Welche Fonds neben dem BUZZ Fund bereits aktiv sind und wie sich diese Fonds geschlagen haben, erfährst du ab 11:16.

Beeindruckend an diesem Vortrag war für uns auch die Explosion der Datenmengen auf twitter und StockTwits, die die Entstehung des BUZZ Fonds begünstigt hat. Durch den rasanten Zuwachs ist die Zahl der Unternehmen, für die ein Sentiment gebildet werden kann von 50 auf 350 angewachsen. Dieser Trend wird wahrscheinlich weiter anhalten.

Welcher Aspekt der Nutzung von Künstlicher Intelligenz hat bei dir einen besonders starken Eindruck hinterlassen? Lass es uns das gerne in den Kommentaren wissen.

Bitte beachte auch für diesen Beitrag unseren Disclaimer. Der Autor dieses Beitrags besitzt keinen Anteil am ACATIS AI BUZZ US Equities.

Was macht Künstliche Intelligenz (KI) an der Börse? Das Beispiel von ACATIS Investment
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Markiert in:    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.