Sind wir voreingenommen? Commitment Bias, Home Bias, FOMO & Anchoring Bias

Sind wir voreingenommen? Commitment Bias, Home Bias, FOMO & Anchoring Bias

Wer glaubt nicht voreingenommen zu sein, lügt sich wahrscheinlich an.

In der 16. Folge des Gut Investieren Podcasts sprechen wir zur zweit über die Frage: Welche Biases haben wir? Oder anders ausgedrückt: Sind wir voreingenommen?

Dabei gehen wir in 10 Minuten auf vier große Verhaltensmuster ein:

Commitment Bias: Man passt sein heutiges Verhalten an Aussagen aus der Vergangenheit, insbesondere öffentlichen Aussagen, an, obwohl man inzwischen andere Erkenntnisse gewonnen hat.

Home Bias: Man präferiert das, was man kennt, und meidet ausländischen Investmentmöglichkeiten. Hier hinterfragen wir, ob dieser Bias überhaupt eine Gefahr ist oder ob es nicht auch ein Vorteil sein kann zu Hause zu investieren.

FOMO – Fear Of Missing Out:Wer dieses Jahr FOMO nicht gespürt hat ist kein Mensch.“ FOMO beschreibt die Angst eine Gelegenheit verpasst zu haben und man deswegen heute unter Umständen eine schlechte Entscheidung trifft.

Anchoring Bias bzw. Ankereffekt: Entscheidungen werden von bestimmten Zahlen/Kursen beeinflusst, dies können runde Zahlen oder Ein- und Ausstiegskurse bei Aktien sein. An diesen Zahlen orientiert man sich, obwohl sie für die Investmententscheidung eigentlich keine Rolle spielen sollten.

Dein Autor ist:

Tilman Versch

20 Beiträge

Tilman ist ein sehr begeisterter, langfristig orientierter Investor. Über die letzten Jahre hat er sich wichtige Investingkonzepte autodidaktisch beigebracht. Dabei versucht er einen positiven Klima- und Umweltimpact mit seinen Investments zu verbinden.
Alle Beiträge des Autors
Folge ihm hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.