Welche Quellen nutzen Profis für die Aktienanalyse? Mit Nicolas Schmidlin

Welche Quellen nutzen Profis für die Aktienanalyse? Mit Nicolas Schmidlin

In der 19. Folge des Gut Investieren Podcasts sprechen wir ein zweites Mal mit Nicolas Schmidlin Autor des gerade neuaufgelegten Buches „Unternehmensbewertung & Kennzahlenanalyse: Praxisnahe Einführung mit zahlreichen Fallbeispielen börsennotierter Unternehmen*“ und Gründer der ProfitlichSchmidlin AG über die Fragen, welche Quellen verwendet er für eine Analyse und wie lange braucht er dafür?

Nicolas Schmidlin eröffnet das Gespräch mit folgendem Statement:

„Erst einmal ist wichtig zu verstehen, dass eine Bewertung nie so wirklich fertig ist und am Ende des Tages auch nicht zu einem fixen Unternehmenswert kommt, sondern eine Bewertung ist immer mit vielen Unsicherheiten versehen. […]“

Nicolas Schmidlin startet seine Analyse normalerweise mit dem Geschäftsmodell und der Qualität des Unternehmens und macht anschließend die quantitative Bewertung (die Bewertung der Zahlen). Ihm steht dafür ein Bloomberg Terminal zur Verfügung, hält ihn aber nicht für entscheidend und trägt die Daten händisch in sein Modell ein. Dies erhöht das Verständnis für das Unternehmen.

Hier sieht man die Analyse von Nicolas Schmidlin ist nicht in ein paar Tagen erledigt, sondern braucht Zeit.

Für die qualitative Analyse probiert er gerne Produkte und Dienstleistung aus, spricht mit dem Unternehmensvertretern und besucht das Unternehmen, redet mit Experten, liest Internetforen und schaut sich die Konkurrenz an. Hierbei hinterfragt er immer seine Quellen. Er ist der kritische Rechercheur eines Unternehmens.

*Affiliate Link

Dein Autor ist:

Tilman Versch

20 Beiträge

Tilman ist ein sehr begeisterter, langfristig orientierter Investor. Über die letzten Jahre hat er sich wichtige Investingkonzepte autodidaktisch beigebracht. Dabei versucht er einen positiven Klima- und Umweltimpact mit seinen Investments zu verbinden.
Alle Beiträge des Autors
Folge ihm hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.