In der aktuellen Folge des Gut Investieren Podcast haben wir Baki Irmak vom Digital Leaders Fund zu Gast. Mit ihm sprechen wir über die Frage, wie er seine Titel im Portfolio gewichtet.

Das Gespräch gibt einen großartigen Einblick in die Arbeit eines konzentrierten Fondsmanagers. „Diversifikation ist wichtig, aber irgendwann hat man so viele Positionen, dass die Meinung des Fondsmanagers nicht mehr erkennbar ist.“ lautet die Meinung von Baki Irmak. Er zeigt noch einmal seinen Investmentansatz, der eine interessante Mischung aus Value Investing und Wachstumsbewertung darstellt, und nach welchen Kriterien gekauft wird. Selten wird eine Position komplett verkauft. Die normale Positionsgröße liegt zwischen 1% bis 6%. Makroökonomische Aspekte, wie Branchen- oder Länderallokation, spielen bei seiner Anlagestrategie eine untergeordnete Rolle. Man kauft nach Expertise und orientiert sich an den Themen, die man versteht. Verkauft wird, wenn man einen Irrtum begannen hat oder eine Sondersituation, z.B. durch Merger, entstanden ist.

Schreibt uns, wenn ihr weitere Fragen an Baki Irmak oder uns habt. Lass uns für weitere Fragen gerne über die Kommentare oder fragen@valuedach.de zukommen.

Wie managet ein Fondsmanager seine Positionen? Mit Baki Irmak
Rating: 5.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.